Eine lachende Seniorin mit einer DRK-Mitarbeiterin beim Blumen gießen. Foto: A. Zelck / DRK e.V.
Hauswirtschaftliche HilfenHilfe im Haushalt

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Alltagshilfen
  3. Hauswirtschaftliche Hilfen

Haushaltshilfe nach § 38 SGB V oder § 24h SGB V

DRK-Sozialstation
Hildesheim-Marienburg

Frau
Bianca Dittmer

Louise-Cooper-Str. 1
31135 Hildesheim

Telefon: 05121 16 84 - 15
Telefax: 05121 16 84 - 30

bianca.dittmer(at)drk.
hildesheim-marienburg.de

Flyer zum Download

 

Hauswirtschaftliche Hilfen
Wohnung, Einkauf, Wäsche, Garten – in dieser Hinsicht stellt die Bewältigung des Alltags für viele Menschen eine Belastung dar.

 

Wenn zusätzlich Erkrankungen oder Gebrechlichkeiten vorliegen und die vielen Haushaltsaufgaben nur noch eingeschränkt abgearbeitet werden können, kann auch schon ein wenig Hilfe enorm entlasten. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) unterstützt durch hauswirtschaftliche Hilfen. 

 

Was leistet eine Haushaltshilfe?
Wenn Sie krank sind und Ihren Haushalt nicht mehr weiter führen können oder Ihre Kinder betreut werden müssen, können Sie eine Haushaltshilfe beantragen.

Eine Haushaltshilfe hilft, die häuslichen Aufgaben des Alltags zu bewältigen, z.B. beim Einkaufen, Reinigen, Kochen etc. und betreut bei Bedarf Ihre Kinder. So kann sie einen geregelten Tagesablauf unterstützen.

 

Wann können die Kosten für eine Haushaltshilfe übernommen werden?

Kosten für Haushaltshilfen werden z.B. bei Eintritt der folgenden Situationen übernommen:

  •         nach einem stationären Krankenhausaufenthalt
  •         nach einem Unfall
  •         während der Schwangerschaft oder nach der Geburt eines Kindes
  •        wenn Ihre Kinder in Notsituationen versorgt werden müss
  •        wenn die Haushaltsführenden erkranken
  •       wenn erziehende Mütter oder Väter an einer Vorsorge/oder Rehabilitationsmaßnahme teilnehmen

 

Welche Kostenträger übernehmen die Kosten?
Folgende Kostenträger übernehmen i.d.R. die entstehenden Kosten.

  • Krankenversicherung
  • Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaft
  • Pflegeversicherung

Kontaktaufnahme und Beratung:
Wir nehmen Ihre Daten in der Regel persönlich auf, erfassen alle wichtigen Informationen und klären mit Ihnen gemeinsam die Finanzierung der Haushaltshilfe.

 

Antragsstellung und Genehmigung:
Wir unterstützen Sie gerne in der Antragsstellung. Danach wird der Antrag zu dem Kostenträger weitergeleitet.

 

Haushaltshilfe:
Je nach Ihrer Situation und Ihren Wünschen suchen wir eine passende Haushaltshilfe für Sie.

 

Abrechnung:
Wir rechnen mit dem Kostenträger direkt ab, sodass Ihnen kein weiterer Aufwand entsteht.

Wir helfen gerne

Handgebügelt, der Joghurt mit den Stückchen oder lieber ein bestimmtes Geschirrspülmittel? Kurzfristig doch noch Rasenmähen oder das Wohnzimmer saugen?

Individuelle Vorlieben möchten wir berücksichtigen bei unserem:

  • Wäschedienst (z.B. waschen, trocknen, bügeln, zusammenlegen)
  • Wohnungsdienst (z.B. spülen, Staub saugen, Fenster putzen, Müll und Altglas entsorgen)
  • Einkaufsdienst (z.B. Abholen von bestellten Waren, Einkauf nach Liste)
  • Gartendienst (z.B. Rasen mähen, Pflanzenpflegen)
  • weitere Dienste
Alt+Jung, Alt, Jung, Hilfe
Foto: D. Ende / DRK