Bei Ereignissen mit Personenschäden wird die Rettungsdienstleitstelle je nach dem Ausmaß der Schadenslage, alle zur Verfügung stehenden eigenen Rettungsmittel alarmieren und einsetzen. Foto: F. Weingardt / DRK e.V.
SanitätsdienstDer Sanitäts-Dienst

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Schutz und Rettung
  3. Der Sanitäts-Dienst

Der Sanitäts-Dienst bei Veranstaltungen

Kreisbereitschaftsleiter

Herr
Holger Noetzel

Louise-Cooper-Str. 1
31135 Hildesheim

Tel:  05121 16 84 - 0
Fax: 05121 16 84 - 30

holger.noetzel(at)drk.
hildesheim-marienburg.de

Es gibt sehr viele Einsatz-Bereiche für den Sanitäts-Dienst.
Konzerte oder Fußball-Spiele.
Oder Straßen-Feste und andere Veranstaltungen.
In solchen Situationen kommen sehr viele Menschen zusammen.
Da kann es immer zu einem kleinen oder großen Not-Fall kommen.
Zum Beispiel wenn jemand ein Problem mit dem Kreis-Lauf bekommt.
Oder jemand stürzt und verletzt sich.

Aufgaben der Sanitätsgruppen im Einsatzzug

Die Sanitätsgruppen im Katastrophenschutz-Einsatzzug

  • führen dringend benötigtes Material wie Tragen, Decken, Infusionen, Sauerstoffgeräte, Verbandstoffe usw. zum Betrieb eines Behandlungsplatzes für 25 Personen mit (sowie Reserve-Material für einen zweiten Behandlungsdurchgang)
  • übernehmen die Verletzten vom erweiterten Rettungsdienst und behandeln sie bis der Abtransport in ein Krankenhaus möglich ist
  • unterstützen den Betreuungsdienst bei reinen Betreuungseinsätzen
  • errichten den Behandlungsplatz für 25 Verletzte mit Zelten, Stromerzeugung und Zeltheizung
  • sorgen für die notwendige Dokumentation