Symbolfotos_Herten_QF2.jpg Foto: A. Zelck / DRKS
Mitglied werdenMitglied werden

Sie befinden sich hier:

  1. Spenden
  2. Spenden, Mitglied, Helfer
  3. Mitglied werden

Mitglied werden

Ansprechpartnerin

Frau
Petra Lindinger

Louise-Cooper-Str. 1
31135 Hildesheim

Tel:  05121 16 84 - 29
Fax: 05121 16 84 - 30

petra.lindinger(at)drk.
hildesheim-marienburg.de

Jetzt mitmachen und Mitglied werden!

Menschen helfen, Gesellschaft gestalten. Das Deutsche Rote Kreuz ist Teil einer internationalen Bewegung, die Menschen direkt hilft oder Hilfe vermittelt:

  • In z. Zt. 45 Ländern bei Krisen und Katastrophen
  • Durch 70 Millionen ehrenamtliche Einsatzstunden im Jahr in Deutschland
  • Bei der lebensrettenden Versorgung von täglich 15.000 Menschen mit Blut
  • Durch die Rettung von Menschen aus dem Gebirge – alle 30 Minuten
  • Bei der Geburt von jährlich 70.000 Kindern durch moderne Familienberatung
  • Durch die Rettung von 200 Menschen pro Jahr vor dem Ertrinken

Das DRK hilft, wo Menschen sich aus eigenen Kräften nicht helfen können. Dazu braucht es ein starkes und lebendiges Deutsches Rotes Kreuz – und Sie!

Ich interessiere mich für eine Mitgliedschaft!

Werden Sie Fördermitglied und unterstützen Sie uns mit Ihrem Mitgliedsbeitrag. Hier finden Sie die Beitrittserklärung als .pdf Datei zum ausdrucken.

Bankverbindung

Spendenkonto:

DRK KV-Hildesheim Marienburg

Sparkasse Hildesheim Goslar Peine

IBAN: DE65 2595 0130 0000 0403 58

BIC : NOLADE21HIK

Spendenbescheinigung für das Finanzamt

Ihre Spende ist absatzfähig. Für eine Spendensumme unter 200 € pro Jahr genügt eine Kopie Ihres Kontoauszugs in Verbindung mit dem Ausdruck des Spendenauftrags.
Bei einer Spendensumme über 200 € im Jahr erhalten Sie von uns eine Bestätigung für das Finanzamt. Bitte geben Sie hierfür im Verwendungszweck ihre Anschrift an.

Wo Hilfe benötigt wird, sind wir schon vor Ort

Durch die weltweiten Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften sind wir in jedem Land bereits mit Helfern vor Ort vertreten. Wir helfen nach Unglücksfällen sofort, bevor die ersten Spenden beginnen. Das Geld dafür stammt auch aus den Beiträgen unserer Mitglieder.

Wir fördern die örtliche Wirtschaft indem wir die Spendengelder vor Ort einsetzen und nicht hier teuer eingekauftes Material quer über den Globus fliegen, obwohl es in der Nähe des betroffenen Landes viel schneller und günstiger verfügbar ist. Nur Hilfsgüter und Materialien, die knapp oder gar nicht vorhanden sind, werden aus anderen Ländern oder von uns in die Kriesenregion geschickt.

Unsere Fachkräfte bilden vor Ort Helfer aus, die für Ihre Arbeit bezahlt werden und damit auch ihre Familien unterstützen können. Damit schaffen wir nachhaltig die benötigten Kompetenzen, welche auch am Ende des Einsatzes bleiben.

Nach einer Katastrophe unterstützen wir noch viele Jahre lang die Bevölkerung beim Wiederaufbau, auch wenn die Presse schon lange nicht mehr darüber berichtet und die Menschen hier das Unglück bereits fast vergessen haben.