Bei Ereignissen mit Personenschäden wird die Rettungsdienstleitstelle je nach dem Ausmaß der Schadenslage, alle zur Verfügung stehenden eigenen Rettungsmittel alarmieren und einsetzen. Foto: F. Weingardt / DRK e.V.
SanitätsdienstDer Sanitäts-Dienst

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Bevölkerungsschutz und Rettung
  3. Sanitätsdienst

Sanitätsdienst - schnelle Hilfe bei Veranstaltungen

Kreisbereitschaftsleiter

Herr
Holger Noetzel

Louise-Cooper-Str. 1
31135 Hildesheim

Tel: 05121 16 84 - 88
Fax: 05121 16 84 - 30

holger.noetzel(at)drk.
hildesheim-marienburg.de

Zugführer

Herr
Frank Ritterhoff

Tel: 0176 68 58 19 02

f.ritterhoff(at)gmx.de

Ob Sportveranstaltungen, Festumzüge,  Konzerte  oder Feiern - der Sanitätsdienst des Deutschen Roten Kreuzes leistet schnelle Hilfe. Wo viele Menschen zusammenkommen, gibt es viele kleine und größere Notfälle. Wir kümmern uns sowohl um das Kind, das nur nach seinen Eltern sucht, als auch um den Notfallpatienten, der bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes versorgt werden muss

Erfahrene ehrenamtlich Helfer des DRK sorgen stets für die kompetente Versorgung bei Verletzungen und Erkrankungen.  Unsere Helfer werden sorgfältig ausgebildet und für ihre Einsätze entsprechend ausgerüstet.

Aufgaben der Sanitätsgruppen im Einsatzzug

Die Sanitätsgruppen im Katastrophenschutz-Einsatzzug

  • führen dringend benötigtes Material wie Tragen, Decken, Infusionen, Sauerstoffgeräte, Verbandstoffe usw. zum Betrieb eines Behandlungsplatzes für 25 Personen mit (sowie Reserve-Material für einen zweiten Behandlungsdurchgang)
  • übernehmen die Verletzten vom erweiterten Rettungsdienst und behandeln sie bis der Abtransport in ein Krankenhaus möglich ist
  • unterstützen den Betreuungsdienst bei reinen Betreuungseinsätzen
  • errichten den Behandlungsplatz für 25 Verletzte mit Zelten, Stromerzeugung und Zeltheizung
  • sorgen für die notwendige Dokumentation